Zum Inhalt springen
Home » Anschaffung & Welpen » 27 Beliebte Hunderassen bis 10kg | Übersicht kleiner Hunderassen

27 Beliebte Hunderassen bis 10kg | Übersicht kleiner Hunderassen

    Es gibt eine Vielzahl an kleinen Hunderassen unter 10kg. Die beliebtesten habe ich dir in alphabetischer Reihenfolge hier vorgestellt, eher wir und anschließend jede Rasse im Detail ansehen:

    1. Australian Silky Terrier
    2. Basenji
    3. Beagle
    4. Bichon Frise
    5. Bolonka Zwetna
    6. Border Terrier
    7. Boston Terrier
    8. Cairn Terrier
    9. Cocker Spaniel
    10. Dackel
    11. Fox Terrier
    12. Französische Bulldogge
    13. Havaneser
    14. Jack Russell Terrier
    15. Lhasa Apso
    16. Malteser Hund
    17. Miniatur-Pudel
    18. Mops
    19. Pekingese / Pekinese
    20. Pembroke Welsh Corgi
    21. Schipperke
    22. Shiba Inu
    23. Shih Tzu
    24. West Highland White Terrier
    25. Yorkshire Terrier
    26. Zwergpinscher
    27. Zwergschnauzer

    Die beliebtesten Hunderassen unter 10kg

    1. Australian Silky Terrier

    Australian Silky Terrier

    Der Australian Silky Terrier ist eine lebhafte und intelligente Rasse, die durch ihren Mut und ihre Wachsamkeit trotz ihrer geringen Größe auffällt.

    Diese Hunde sind sowohl liebevoll als auch selbstbewusst und neigen dazu, eine enge Bindung zu ihren Besitzern aufzubauen. Mit ihrem feinen, seidigen Fell und einem Gewicht von in der Regel zwischen 3,5 und 4,5 Kilogramm, sind sie leicht zu handhaben und ideal für das Leben in Wohnungen oder kleinen Häusern.

    Sie benötigen allerdings regelmäßige Fellpflege, um ihr schönes Fell zu erhalten. Trotz ihrer Größe haben sie einen starken Jagdtrieb und benötigen viel Bewegung und mentale Stimulation.

    2. Basenji

    Basenji

    Der Basenji, oft als „barkless dog“ bezeichnet, ist eine einzigartige und faszinierende Rasse, die für ihre schweigsame Natur bekannt ist.

    Mit einem ausgeprägten Unabhängigkeitssinn und ausgezeichneter Intelligenz kann diese Rasse eine Herausforderung, aber auch eine Bereicherung für den Alltag sein. Basenjis sind zudem sehr energiegeladen und benötigen ausreichend Bewegung und mentale Anregung.

    Zwar können sie reserviert gegenüber Fremden sein, doch mit ihren Familien sind sie liebevoll und anhänglich. In Bezug auf das Gewicht, Basenjis fallen in der Regel in die Kategorie der kleinen Hunde, mit einem Durchschnittsgewicht zwischen 9 bis 11 kg.

    3. Beagle

    Beagle

    Der Beagle ist eine freudige und gesellige Rasse, die für ihre Ausdauer und ihren scharfen Geruchssinn bekannt ist. Mit ihrer liebevollen und loyalen Persönlichkeit, gepaart mit einer enormen Neugier, gewinnen sie leicht die Herzen von Menschen.

    Sie benötigen jedoch regelmäßige Bewegung und geistige Anregung, da sie sonst zu Fehlverhalten wie Bellen oder Graben neigen können. Es ist wichtig zu beachten, dass Beagles zu den „Meistern der Flucht“ gehören, was bedeutet, dass sie einen sicheren Garten benötigen.

    Was das Gewicht betrifft, so liegen Beagles in der Regel zwischen 9 und 16 kg, wobei die Weibchen oftmals deutlich leichter sind als Rüden. Möchtest du also einen Hund unter 10kg haben, solltest du auf jeden Fall eine Hündin wählen, aber selbst dann kann sie etwas schwerer werden.

    4. Bichon Frise


    Der Bichon Frise ist eine kleine, aber energiegeladene und robuste Rasse, bekannt für sein fröhliches und verspieltes Wesen. Sein freundlicher und liebevoller Charakter macht ihn zum idealen Familienhund und zu einem großartigen Begleiter.

    Mit seinem charakteristischen lockigen Fell und einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 5 bis 10 Kilogramm ist der Bichon Frise ein entzückender und pflegeleichter kleiner Begleiter.

    Dennoch benötigt das Fell regelmäßige Pflege, um Verfilzungen zu vermeiden und es in bestem Zustand zu halten. Mit ausreichender Bewegung und geistiger Anregung bleibt der Bichon Frise gesund und glücklich.

    5. Bolonka Zwetna

    Bolonka

    Der Bolonka Zwetna ist eine charmante kleine Hunderasse, die sich durch ihre fröhliche, anhängliche und zugleich sehr selbstbewusste Persönlichkeit auszeichnet.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht zwischen 2,5 und 4 Kilogramm gehört diese Rasse definitiv zu den leichtgewichtigen Vierbeinern. Sie gelten als intelligent und lernfähig, was ihre Ausbildung in der Regel angenehm und unterhaltsam gestaltet.

    Trotz ihrer geringen Größe sind sie wachsam und zeigen oft einen überraschend mutigen Charakter. Dennoch sind sie freundlich und friedlich, was sie zu idealen Begleitern sowohl für Einzelpersonen als auch für Familien macht.

    6. Border Terrier

    Der Border Terrier ist ein robustes kleines Kraftpaket, das mit Energie und Charakter vollgepackt ist. Mit einem durchschnittlichen Gewicht zwischen 5,1 und 7,1 Kilogramm ist er ein Leichtgewicht, aber sein Ehrgeiz und seine Hingabe machen ihn zu einem echten Riesen in der Hundewelt.

    Als echte Arbeitshunde sind sie intelligent, unabhängig und unglaublich anpassungsfähig. Sie können stur sein, doch ihre liebenswerte Natur und ihr ausgeprägter Spieltrieb machen sie zu perfekten Familienhunden.

    Trotz ihres ruhigen und gelassenen Temperaments, benötigen sie viel Bewegung und geistige Anregung, um glücklich und ausgeglichen zu sein.

    7. Boston Terrier

    Der Boston Terrier, auch als „Amerikanischer Gentleman“ bekannt, ist ein charmantes und intelligentes Haustier, das für sein freundliches und ausgeglichenes Wesen geschätzt wird.

    Diese Rasse ist bekannt für ihre Anhänglichkeit an ihre Familie und ihre Liebe zum Spiel, wobei sie trotz ihres spielerischen Temperaments oft als geduldig und ruhig beschrieben wird.

    Sie sind recht pflegeleicht und passen sich gut an unterschiedliche Lebensstile an, von Stadtwohnungen bis hin zu ländlichen Häusern.

    Trotz ihrer robusten Erscheinung sind Boston Terrier kleine Hunde, die in der Regel ein Gewicht von 4,5 bis 11 kg erreichen.

    8. Cairn Terrier

    Cairn Terrier

    Der Cairn Terrier ist ein kleiner, aber kräftiger und lebhafter Hund, bekannt für seinen mutigen und unabhängigen Charakter. Sein feuriger Geist, gepaart mit seiner liebenswerten Natur, macht ihn zu einem charmanten und treuen Begleiter.

    Mit einem rauen, wetterfesten Fell und einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 6 bis 7,5 Kilogramm, ist der Cairn Terrier robust und ideal für aktive Familien.

    Er benötigt regelmäßige Fellpflege, um seinen charakteristischen Look zu bewahren. Trotz seiner geringen Größe hat er viel Energie und benötigt regelmäßige Bewegung und geistige Anregung.

    9. Cocker Spaniel

    Cocker Spaniel

    Der Cocker Spaniel ist ein mittelgroßer Hund, der trotz seines durchschnittlichen Gewichts von etwa 10 bis 14 Kilogramm auch in einer Wohnung gehalten werden kann.

    Diese Rasse ist bekannt für ihren aufgeweckten, sanften und zugleich enthusiastischen Charakter. Sie sind in der Regel sehr sozial und lieben es, mit Menschen und anderen Hunden zusammen zu sein.

    Ihre Intelligenz und ihr Eifer zu gefallen machen sie zu schnellen Lernern, doch ihre sensible Seite erfordert eine positive, liebevolle Erziehung.

    Obwohl sie ursprünglich als Jagdhunde gezüchtet wurden, sind sie heute wegen ihrer liebevollen und fröhlichen Natur beliebte Familienhunde, benötigen aber regelmäßige Bewegung und geistige Stimulation, um zufrieden zu bleiben.

    10. Dackel

    Dackel

    Dackel, auch als Teckel oder Dachshunds bekannt, sind eine charakterstarke und intelligente Hunderasse, die oft wegen ihres mutigen und unabhängigen Wesens geschätzt wird.

    Sie besitzen einen ausgesprochenen Jagdinstinkt und sind dafür bekannt, hartnäckig und hart arbeitend zu sein. Trotz ihrer geringen Größe sind Dackel sehr wachsam und können bei Bedarf einen starken Schutzinstinkt entwickeln.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 7 bis 10 Kilogramm, je nach Art und Geschlecht, gehören sie definitiv zu den kleineren Hunderassen.

    Unabhängig von ihrer Größe benötigen sie jedoch eine konsequente Erziehung und regelmäßige Bewegung, um glücklich und ausgeglichen zu sein.

    11. Fox Terrier

    Fox Terrier

    Fox Terrier sind eine energiegeladene und lebendige Hunderasse, die vor allem für ihre Begeisterung und ihre Ausdauer bekannt sind. Sie besitzen einen starken Jagdtrieb und sind für ihre Fähigkeit berühmt, Füchse und andere kleine Beutetiere zu jagen.

    Durch ihren scharfen Verstand und ihre Unabhängigkeit können Fox Terrier manchmal eine Herausforderung in der Erziehung darstellen, was eine konsequente und geduldige Hand erfordert.

    Ihr Gewicht liegt in der Regel zwischen 7 und 8 Kilogramm, womit sie zu den kleineren Hunderassen gehören. Trotz ihrer geringen Größe sind Fox Terrier für ihr mutiges Auftreten und ihre enorme Lebenslust bekannt.

    12. Französische Bulldogge

    Französische Bulldogge

    Die Französische Bulldogge ist eine kleine, aber robuste Hunderasse mit einem durchschnittlichen Gewicht von 8 bis 14 Kilogramm. Sie ist bekannt für ihren charismatischen und liebevollen Charakter, gepaart mit einer guten Portion Sturheit.

    Trotz ihrer eher geringen Größe haben diese Hunde eine beeindruckende Präsenz und sind bekannt für ihren Wachinstinkt.

    Sie sind sehr anhänglich und genießen die Gesellschaft ihrer Menschen über alles, neigen aber dazu, etwas faul zu sein.

    Daher ist es wichtig, dass sie regelmäßig körperlich und geistig gefordert werden, um gesund und glücklich zu bleiben.

    13. Havaneser

    Havaneser

    Havaneser sind eine liebevolle und freundliche Rasse, die sich durch ihre Anpassungsfähigkeit und ihr charmantes Wesen auszeichnet. Sie sind sehr menschenbezogen und genießen die Gesellschaft ihrer Besitzer und Familienmitglieder.

    Havaneser sind intelligent und lernwillig, was sie zu hervorragenden Kandidaten für verschiedene Arten von Hundetraining macht.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 4 bis 7 Kilogramm zählen sie zu den kleineren Hunderassen, aber ihre robuste Natur und ihr aufgeweckter Charakter lassen sie oft größer erscheinen, als sie wirklich sind.

    Trotz ihrer sanften Natur, können sie auch wachsam sein und ihre Liebsten beschützen, wenn sie denken, dass es nötig ist.

    14. Jack Russell Terrier

    Jack Russel Terrier

    Der Jack Russell Terrier ist eine kleine, doch energiegeladene und dynamische Rasse, berühmt für seine Furchtlosigkeit und seinen Abenteuergeist.

    Seine Intelligenz und sein spielerisches Wesen machen ihn zu einem großartigen Familienbegleiter, vorausgesetzt, er erhält genügend geistige und körperliche Stimulation.

    Mit seinem kurzhaarigen Fell und einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 6 bis 8 Kilogramm, ist der Jack Russell Terrier eine pflegeleichte und handliche Wahl für diejenigen, die einen aktiven Lebensstil pflegen.

    Er benötigt minimale Fellpflege, aber maximale Bewegung, da er ursprünglich für die Arbeit gezüchtet wurde. Sein ausgeprägter Jagdinstinkt und seine Energie erfordern zudem eine konsequente Erziehung.

    15. Lhasa Apso

    Lhasa Apso

    Der Lhasa Apso ist ein kleiner, aber kraftvoller Hund, dessen durchschnittliches Gewicht zwischen 5 und 7 Kilogramm liegt. Diese Rasse zeichnet sich durch ihren stolzen und unabhängigen Charakter aus.

    Sie sind intelligent, wachsam und besitzen einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, was sie zu ausgezeichneten Wachhunden macht. Obwohl sie anfangs gegenüber Fremden reserviert sein können, sind sie gegenüber ihrer Familie äußerst loyal und liebevoll.

    Es ist wichtig zu beachten, dass Lhasa Apsos konsequente, liebevolle Erziehung und soziale Interaktion benötigen, um das beste aus ihrer Persönlichkeit hervorzubringen.

    16. Malteser

    Malteser

    Malteser sind eine elegante und liebenswerte Hunderasse, die für ihr weiches, seidiges Fell und ihr freundliches Wesen bekannt sind. Sie sind sehr anhänglich und menschenbezogen, weshalb sie oft als ideale Begleithunde gelten.

    Sie sind intelligent und neugierig, was sie zu schnellen Lernern macht, aber sie können auch eigenwillig sein, was eine liebevolle, aber konsequente Erziehung erfordert.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 3 bis 4 Kilogramm gehören sie zu den kleinsten Hunderassen, aber ihr stolzer Charakter und ihre Herzlichkeit lassen sie größer erscheinen.

    Trotz ihrer geringen Größe sind sie mutig und können, wenn sie sich bedroht fühlen, auch mal ihre schützende Seite zeigen.

    17. Miniatur-Pudel

    Miniatur-Pudel

    Der Miniaturpudel ist ein kleiner, aber lebhafter und intelligenter Hund, bekannt für seine Anpassungsfähigkeit und sein freundliches Wesen. Seine gelehrige Natur und sein Bedürfnis, zu gefallen, machen ihn zu einem ausgezeichneten Begleiter und leicht zu trainieren.

    Mit seinem dichten, lockigen Fell und einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 6 bis 7 Kilogramm, ist der Miniaturpudel eine handliche und attraktive Wahl.

    Sein Fell benötigt jedoch regelmäßige Pflege und gelegentliches Trimmen, um seine charakteristische Form zu bewahren.

    Trotz seiner Größe hat der Miniaturpudel eine Menge Energie und benötigt sowohl körperliche als auch geistige Anregung.

    18. Mops

    Mops

    Der Mops ist eine lebensfrohe und charmante Hunderasse, die oft durch ihr einzigartiges Aussehen und ihren liebevollen Charakter auffällt.

    Sie sind sehr menschenbezogen, genießen die Gesellschaft ihrer Besitzer und sind dafür bekannt, dass sie gut mit Kindern auskommen. Trotz ihrer geringen Größe haben Möpse eine große Persönlichkeit und sind bekannt für ihren Sinn für Humor und ihre Neigung zu Clownereien.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 6 bis 9 Kilogramm gehören sie zu den kleineren Hunderassen, aber ihre robuste und kompakte Körperstruktur gibt ihnen eine stolze Präsenz.

    Ihr entspanntes Wesen macht sie zu idealen Begleithunden, allerdings sollte man nicht vergessen, dass sie auch regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung benötigen.

    19. Pekingese / Pekinese

    Pekingese

    Der Pekinese ist ein kleiner, aber würdevoller Hund mit einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 3 bis 6 Kilogramm. Sie sind bekannt für ihren mutigen und etwas eigensinnigen Charakter, was ihnen eine überraschend große Persönlichkeit verleiht.

    Obwohl sie manchmal stur sein können, sind sie doch zutiefst loyal und entwickeln oft eine enge Bindung zu ihrem Besitzer.

    Sie können Fremden gegenüber reserviert sein, was auf ihren stark ausgeprägten Wachinstinkt zurückzuführen ist. Ein Pekinese braucht angemessene Sozialisierung und liebevolle, aber konsequente Erziehung, um ein gut angepasster Begleiter zu sein.

    20. Pembroke Welsh Corgi

    Pembroke Welsh Corgi

    Der Pembroke Welsh Corgi ist ein kleiner, aber kräftiger Hund, bekannt für seine Ausdauer und seinen freundlichen Charakter. Mit seiner wachsamen und intelligenten Natur ist er leicht zu trainieren und eignet sich gut als Familienhund.

    Mit seinem dicken, mittellangen Fell und einem durchschnittlichen Gewicht von etwa 10 Kilogramm, zeigt der Corgi Stärke und Robustheit in einem kleinen Paket.

    Sein Fell benötigt regelmäßige Pflege, um es sauber und gesund zu halten. Trotz seiner kurzen Beine hat der Corgi einen aktiven Lebensstil und benötigt tägliche Bewegung sowie mentale Stimulation.

    21. Schipperke

    Schipperke

    Schipperkes sind eine faszinierende und einzigartige Rasse, die durch ihren furchtlosen Charakter und ihre unerschütterliche Loyalität besticht. Sie sind wachsam und intelligent, was sie zu ausgezeichneten Wachhunden macht.

    Trotz ihrer kleinen Größe sind Schipperkes energiegeladen und benötigen regelmäßige Bewegung, um gesund und glücklich zu bleiben.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 5 bis 7 Kilogramm zählen sie zu den kleineren Hunderassen.

    Trotz ihrer geringen Größe haben Schipperkes jedoch eine große Persönlichkeit und sind für ihren unabhängigen und manchmal sturköpfigen Charakter bekannt, was eine geduldige und konsequente Erziehung erfordert.

    22. Shiba Inu

    Shiba Inu

    Der Shiba Inu ist ein kleiner bis mittelgroßer Hund, der trotz seines durchschnittlichen Gewichts von 8 bis 10 Kilogramm eine bemerkenswerte Präsenz zeigt.

    Diese Rasse ist bekannt für ihren unabhängigen und mutigen Charakter. Shiba Inus sind intelligent, aber auch ein wenig eigensinnig, was die Ausbildung manchmal zu einer Herausforderung machen kann.

    Sie sind treue und liebevolle Familienmitglieder, können jedoch auch etwas reserviert und vorsichtig gegenüber Fremden sein. Trotz ihrer geringen Größe sind sie aktive und energische Hunde, die viel Bewegung und mentale Stimulation benötigen, um glücklich und ausgeglichen zu sein.

    23. Shih Tzu

    Shih Tzu

    Der Shih Tzu ist eine liebenswerte und lebendige Rasse, die für ihre freundliche Natur und ihren luxuriösen Fellmantel bekannt ist.

    Sie sind oft als anhänglich und bedürftig beschrieben, was bedeutet, dass sie die Gesellschaft ihrer Familie lieben und gerne im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen.

    Shih Tzus sind zudem sehr anpassungsfähig und fühlen sich in vielen verschiedenen Umgebungen wohl, ob in einer Stadtwohnung oder einem ländlichen Zuhause. Beachte jedoch, dass ihr prachtvolles Fell regelmäßige Pflege benötigt. In Bezug auf das Gewicht, Shih Tzus gehören zu den kleineren Hunden und wiegen im Durchschnitt zwischen 4 und 7,2 kg.

    24. West Highland White Terrier

    West Highland White Terrier

    Der West Highland White Terrier, auch liebevoll „Westie“ genannt, ist ein kleiner, aber energiegeladener Hund mit einem durchschnittlichen Gewicht von 7 bis 10 Kilogramm.

    Bekannt für ihren mutigen und selbstbewussten Charakter, sind sie gleichzeitig liebevoll und freuen sich immer, Teil der Familienaktivitäten zu sein.

    Ihre Intelligenz und ihr natürlicher Jagdtrieb machen sie zu neugierigen und unternehmungslustigen Begleitern. Obwohl sie zuweilen stur sein können, sind sie durch ihre Lernfähigkeit und ihren Wunsch zu gefallen im Allgemeinen gut zu trainieren.

    Westies sind robuste, frohe Hunde, die regelmäßige Bewegung und geistige Stimulation brauchen, um gesund und glücklich zu bleiben.

    25. Yorkshire Terrier

    Yorkshire Terrier sind eine charmante und lebhafte Rasse, die vor allem für ihr luxuriöses Fell und ihren mutigen Charakter bekannt ist. Sie sind klein, aber haben eine große Persönlichkeit und scheuen sich nicht, ihre Meinung zu äußern.

    Sie sind intelligent und neugierig, was sie zu schnellen Lernern macht, können aber auch eigensinnig sein, was eine liebevolle und konsequente Erziehung erfordert.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 2 bis 3,5 Kilogramm gehören sie zu den kleinsten Hunderassen. Aber lassen Sie sich nicht von ihrer geringen Größe täuschen, Yorkshire Terrier sind wachsam und können eine starke Bindung zu ihren Besitzern aufbauen, was sie zu hervorragenden Begleitern macht.

    26. Zwergpinscher

    Zwergpinscher

    Zwergpinscher sind eine lebhafte und mutige Rasse, die durch ihre elegante Erscheinung und ihren dynamischen Charakter auffällt.

    Trotz ihrer geringen Größe sind sie voller Energie und haben einen ausgeprägten Schutzinstinkt, was sie zu hervorragenden Wachhunden macht. Sie sind intelligent und lernwillig, können aber auch unabhängig und eigensinnig sein, was eine geduldige und konsequente Erziehung erfordert.

    Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 4 bis 6 Kilogramm zählen sie zu den kleineren Hunderassen. Zwergpinscher sind jedoch furchtlos und selbstbewusst, was ihnen eine besondere Präsenz verleiht.

    27. Zwergschnauzer

    Der Zwergschnauzer ist eine kleine, aber dynamische Hunderasse, deren durchschnittliches Gewicht zwischen 5,4 und 9 Kilogramm liegt. Bekannt für ihre Lebhaftigkeit und Intelligenz, haben sie eine neugierige und abenteuerlustige Natur, die sie zu ausgezeichneten Begleitern macht.

    Sie sind robust und mutig, mit einer gewissen Sturheit, die durch ihre Wachsamkeit und ihren Schutzinstinkt ausgeglichen wird.

    Ihr anhänglicher Charakter macht sie zu liebevollen Familienmitgliedern, die gerne im Mittelpunkt stehen.

    Trotz ihrer geringen Größe benötigen Zwergschnauzer eine konsequente Erziehung und regelmäßige Bewegung, um glücklich und ausgeglichen zu bleiben.

    Was du für deinen Welpen brauchst

    Solltest du dir einen Welpen zulegen, bedenke, dass dies eine Verpflichtung über viele Jahre ist und du auch laufende Kosten für Futter, Versicherung und Arzt haben wirst.

    Außerdem brauchst du eine gewisse Grundausstattung, damit dein Zuhause bereit für deinen neuen kleinen Hund ist!