Zum Inhalt springen
Home » Beschäftigung » Spielideen für Welpen: Top 5 Spielzeuge (selbst basteln möglich)

Spielideen für Welpen: Top 5 Spielzeuge (selbst basteln möglich)

    Hundebesitzerin spielt mit Hund

    Dein kleiner Welpe, stets spielbereit und energiegeladen, würde am liebsten jede Minute mit dir toben. Klar, im Handel findest du eine riesige Auswahl an Hundespielzeug, aber was ist wirklich gut für deinen Hund? Und wie sorgst du für abwechslungsreichen Spielspaß?

    Ich nehme dich mit auf eine Entdeckungsreise durch die Welt der Spielzeuge und Spiele für Welpen. Ich verrate dir nicht nur, wie du mit einfachen Mitteln tolles Spielzeug selbst kreierst, sondern auch, welche Spiele besonders beliebt sind. So wird jeder Tag zu einem neuen, spannenden Abenteuer für deinen Welpen!

    Das sind die Top 5 besten Spielzeuge für Welpen, die du kaufen oder basteln kannst

    1. Zerrseil

    Hund kaut auf Spielzeug im Hundebett

    Kennst du das, wenn du deinem Hundewelpen beim Spielen zuschaust und merkst, wie er voller Energie und Freude ist? So geht es mir jedes Mal, wenn ich mit unserem kleinen Racker das Zerrseil herausnehme. Auf das ist er nämlich völlig verrückt.

    Aber was macht das Zerrseil so besonders? Zum einen auf jeden Fall die Robustheit. Welpen haben ja bekanntlich das Talent, fast alles zu zerstören, was ihnen in die Pfoten kommt. Aber das Zerrseil? Das hält stand!

    Es ist so gefertigt, dass es auch den stärksten Welpenzähnen trotzt. Und das ist gerade während des Zahnwechsels wichtig, denn das Zerrseil bietet eine angenehme Linderung für das Zahnfleisch.

    Auch die Vielseitigkeit ist beeindruckend. Du kannst das Zerrseil werfen, ihr könnt gemeinsam daran ziehen, es kann als Motivationstrainer dienen – die Möglichkeiten sind endlos.

    Und das Beste? Du kannst dein eigenes Zerrseil sogar selbst herstellen! Mit ein paar alten Fleecestücken, einer Schere und ein bisschen Geduld entsteht ein individuelles Spielzeug, das deinen Welpen begeistern wird.

    Die Herstellung ist einfacher als gedacht. Du schneidest die Fleecestreifen zurecht, legst sie in ein „+“, und beginnst zu knoten – so ein bisschen wie bei einem Freundschaftsarmband. Je mehr lagen du verknotest, desto robuster wird das Seil am Ende.

    Was mir persönlich am Herzen liegt, ist die Schadstofffreiheit des Materials. Gerade bei Welpen, die alles erkunden und oft auch mal gerne etwas anknabbern, ist es wichtig, dass keine giftigen Substanzen im Spielzeug enthalten sind. Achte daher immer darauf, dass das Zerrseil aus unbedenklichen Materialien besteht.

    Und wenn du wie ich nicht ganz so gut darin bist ein robustes Zerrseil selbst zu basteln (die kriegt mein Hund viel zu schnell kaputt), kannst du dir auch eine robuste Variante günstig kaufen.

    Bestseller Nr. 1
    Doppel-Tau, 60 cm
    • Baumwollgemisch

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    2. Such- und Schnüffelteppiche

    Hast du schon mal über Such- und Schnüffelteppiche für deinen Hund nachgedacht? Diese sind nicht nur ein Riesenspaß, sondern auch ein klasse Training für die kleinen grauen Zellen deines Vierbeiners.

    Gerade Welpen, die in ihrer Anfangszeit so aufnahmefähig und lernwillig sind, profitieren enorm von solchen Futterspielen. Das ist nicht nur unterhaltsam, sondern fördert auch seine geistige Auslastung und sein Schnüffeltalent.

    Am besten versteckst du leckere Snacks oder Trockenfutter im Teppich. Du kannst dieses Spiel auch prima in die tägliche Futterroutine einbinden. Es ist eine schöne Abwechslung zum normalen Futternapf und hält deinen Liebling auf Trab.

    Jetzt fragst du dich sicher: Muss ich so einen Teppich kaufen? Die Antwort ist nein! Du kannst ganz einfach deinen eigenen Schnüffelteppich basteln.

    Alles, was du brauchst, ist eine alte Decke, Lappen, Tücher oder andere Stoffreste und etwas Nähzeug. Näh die Stoffreste dicht aneinander und überlappend auf die Decke. So entstehen viele kleine Verstecke für die Leckerlis. Dein Hund wird es lieben, darin zu stöbern!

    Alternativ kannst du auch Handtücher oder Decken nutzen, in denen du Leckerlis versteckst. Rolle sie einfach auf und verstecke die Snacks darin. Verteile die Handtücher in der Wohnung und lass deinen Hund sein Abendessen erschnüffeln.

    Es ist erstaunlich, wie sehr Hunde solche Suchspiele lieben. Sie sind wahre Meister im Aufspüren von Leckerbissen und genießen jede Minute der Suche.

    Und wenn du keine Lust hast einen Schnüffelteppich selbst zu basteln, dann kannst du dir so etwas auch günstig ganz einfach kaufen!

    SaleBestseller Nr. 1
    IEUUMLER Schnüffelteppich Hund Riechen Trainieren Schnüffeldecke Futtermatte Trainingsmatte für Haustier Hunde Katzen IE075 (45x45cm, Grey-2)
    • 1.Dies ist eine lustige Methode, um den Geruchssinn Ihres Hundes zu reduzieren und Ihr Haustier unterwegs zu halten. Geeignet für Haustiere im Innen- und Außenbereich.

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    3. Plüschtiere

    Plüschspielzeug für Hundewelpen – es gibt kaum etwas Niedlicheres, als einen kleinen Vierbeiner, der mit seinem kuscheligen Spielkameraden spielt.

    Solche Spielzeuge haben das Potential, zu absoluten Lieblingen deines Welpen zu werden. Aber hier kommt ein wichtiger Hinweis: Achte unbedingt darauf, nur Spielzeug zu kaufen, das speziell für Hunde hergestellt wurde. Hundespielzeug wird aus ungiftigen Materialien gefertigt und ist zudem extrem robust – zwei wichtige Faktoren, wenn es um die Gesundheit deines Welpen geht.

    Die Größe des Spielzeugs ist ebenfalls wichtig. Es sollte nicht zu groß sein, damit dein Welpe es leicht in seinem Maul tragen und damit spielen kann. Ein zu großes Spielzeug macht einem Welpen schnell keinen Spaß. Aber denk auch daran, dass dein Welpe gerade am Anfang noch schnell wächst.

    Du bist handwerklich begabt und möchtest etwas ganz Besonderes für deinen Welpen kreieren? Wie wäre es mit einem selbstgenähten Plüschspielzeug?

    Vielleicht hast du ja auch wie ich eine talentierte Oma, die einen entzückenden kleinen Bären oder ein anderes Tierchen an der Nähmaschine zaubern kann.

    Aber keine Sorge, wenn Nähen nicht zu deinen Stärken zählt. Du kannst auch ganz einfach ein geeignetes Spielzeug kaufen. Hat die Oma gerade mal keine Zeit, kann ich für ein paar Euro einen Plüschgeier kaufen und der Hund hat genauso Spaß.

    Bestseller Nr. 1
    TRIXIE Plüsch Stoff Spielzeug für Hund, 26 cm
    • Empfohlen vom Weltvogelpark Walsrode

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    4. Snackball

    Weißt du, was wirklich Spaß macht und deinen Welpen so richtig beschäftigt hält? Ein Snackball! Der ist wie eine kleine Schatzkiste für deinen vierbeinigen Freund.

    Du nimmst diesen Ball und füllst ihn mit Leckerlis. Bevor du ihn deinem Welpen gibst, lass ihn mal kurz dran schnuppern. So weiß er sofort: „Hey, da ist was Leckeres drin!“ Und dann geht das große Spiel los.

    Der Welpe rollt den Ball umher, versucht zu knabbern und wird ihn wahrscheinlich auch mit der Pfote fangen wollen. Es ist wirklich toll und vor allem lustig, ihm dabei zuzusehen!

    Besonders spannend wird es, wenn dein kleiner Racker gerade im Zahnwechsel ist. Du kennst das sicher, das kann ganz schön unangenehm für die Kleinen sein. Aber durch das Herumknabbern am Snackball wird der Schmerz etwas gelindert. Es ist wie eine kleine Massage für das Zahnfleisch.

    Außerdem ist das ganze Herumtüfteln eine super Gehirnjogging-Übung für deinen Welpen.

    Jetzt kommt der Clou: Du musst gar kein Geld ausgeben, um so ein Spielzeug zu bekommen. Einfach eine leere Plastikflasche oder einen Joghurtbecher nehmen (mit Deckel), ein paar Löcher reinschneiden (aber bitte nicht zu klein, sonst klappt’s nicht das die Snacks herausfallen), Leckerlis rein, und fertig ist dein selbstgemachter Snackball.

    Aber ein kleiner Tipp: Je nachdem, wie clever dein Welpe ist, kannst du die Herausforderung anpassen. Mehr Löcher machen es leichter, weniger Löcher erhöhen den Schwierigkeitsgrad.

    Jetzt muss ich dich aber noch vor etwas warnen: Snackbälle können ganz schön laut sein! Wenn dein Hund damit durch die Wohnung flitzt, kann es schon mal rumpeln und poltern.

    Also, falls du empfindliche Nachbarn hast oder selbst einen ruhigen Abend genießen willst, denk dran, dass es nicht gerade die leiseste Beschäftigung für deinen Hund ist. Aber glaub mir, der Spaß, den dein Welpe dabei hat, ist es wert!

    SaleBestseller Nr. 1
    Trixie 34941 Snackball, Naturgummi, ø 7 cm, 1 Einheit
    • Snacky ist ein besonderes Spielzeug, das Spa und Spiel kombiniert spendet Leckereien

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    5. Schnüffelfährte

    Eine Schnüffelfährte für deinen Welpen zu legen ist ein weiteres tolles Spiel, dass du ganz einfach Zuhause machen kannst. Und das Beste daran: Du brauchst dafür kein spezielles Spielzeug, nur ein bisschen Futter, das ordentlich duftet. Ein Stück Wurst oder Käse funktioniert da super.

    Ein weiterer Vorteil: Du kannst dieses Spiel perfekt mit einem kleinen Training verbinden. Zeig deinem Welpen das leckere Stück Wurst und lass ihn dann „Bleib“ machen. Am Anfang ist es wahrscheinlich einfacher, wenn jemand dabei ist, der dir hilft, damit dein kleiner Vierbeiner dir nicht direkt hinterherdackelt.

    Nun kommt der Teil, der deinem Hund so richtig Spaß macht: Nimm das Stück Wurst und trage es durch deine Wohnung. Geh in verschiedene Räume, reibe die Wurst an ein paar Gegenständen, um eine richtig intensive Spur zu hinterlassen. Achte aber darauf, dass du nichts einreibst auf dem Flecken entstehen können.

    Und dann? Verstecke das Leckerli irgendwo, wo dein Hund es nicht sehen kann. Dein kleiner Spürhund muss nun der Duftspur folgen und erschnüffeln, wo das Leckerli versteckt ist.

    Dieses Spiel ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch ein super Gehirntraining für deinen Welpen. Vor allem Hunderassen, die stark auf ihre Nase angewiesen sind, wie zum Beispiel Beagles, sind ganz verrückt danach. Sie lieben es, ihrer Nase zu folgen und dabei spannende Entdeckungen zu machen.

    Denke daran, dass weiterhin Spielregeln für deinen Welpen gelten!

    Hast du jetzt ein neues Spielzeug Zuhause ist dein Welpe wahrscheinlich Feuer und Flamme. Er schaut dich mit seinen großen, treuen Augen an und scheint zu sagen: „Spiel mit mir!“

    Wie verlockend es auch sein mag, diesem niedlichen Gesicht sofort nachzugeben, ist es wichtig, dass du Spielregeln festlegst. Denn, glaub mir, in der Welpenerziehung zählt jedes Detail.

    Klar, dein kleiner Vierbeiner liebt es, Zeit mit dir zu verbringen. Und ja, es ist schwer zu widerstehen, wenn er dich zum Spielen auffordert.

    Aber hier ist der Knackpunkt: Wenn du jedes Mal sofort darauf eingehst, wenn er es verlangt, erziehst du dir einen Hund, der glaubt, er müsse nur mit der Pfote schnippen, und du springst. Du willst doch sicherlich nicht, dass aus deinem süßen Welpen ein anspruchsvoller, erwachsener Hund wird, oder?

    Also, denk dran: Du bist der Chef im Ring. Du bestimmst, wann und wie lange ihr spielt.

    Aber auch während des Spiels sollte dein Welpe weiterhin auf ein paar Regeln achten!

    Zum einen, die Beißhemmung. Welpen erkunden die Welt oft mit ihren Zähnen, und das kann manchmal etwas schmerzhaft sein. Wenn dein Welpe zu kräftig zubeißt, lass ihn das wissen.

    Ein lautes „Aua“ und das sofortige Unterbrechen des Spiels senden eine klare Botschaft: Zu starkes Beißen ist ein Spielverderber. Mit der Zeit lernt dein Hund, wie stark er zubeißen darf, ohne dich zu verletzen.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Kommando „Aus“. Stell dir vor, dein kleiner Racker will sein Spielzeug einfach nicht loslassen. Sag deutlich das Kommando und zeig ihm dabei ein Leckerli. Die meisten Welpen werden das Spielzeug loslassen, um sich den leckeren Bissen zu schnappen.

    So lernt dein Hund schnell, dass es sich lohnt, auf dich zu hören. Aber sei geduldig, manche Welpen brauchen etwas länger, um das zu verstehen.

    Und zu guter Letzt: Überfordere deinen Welpen nicht. Lange Spielsessions können für einen jungen Hund zu viel sein. Besser ist es, mehrmals am Tag kürzere Spielzeiten anzusetzen. So bleibt dein Hund motiviert und freut sich jedes Mal aufs Neue, mit dir zu spielen.

    Denk immer daran, das Spiel mit deinem Welpen sollte Spaß machen, aber auch Lernmomente beinhalten. Es ist eine wunderbare Gelegenheit, eine starke Bindung aufzubauen und gleichzeitig wichtige Verhaltensregeln zu vermitteln.

    Mit ein bisschen Geduld und Konsequenz wirst du sehen, wie dein kleiner Freund zu einem wohlerzogenen und glücklichen Hund heranwächst.