Zum Inhalt springen
Home » Erziehung & Verhalten » Warum bringen Hunde Spielzeug wenn man nach Hause kommt?

Warum bringen Hunde Spielzeug wenn man nach Hause kommt?

    sketch hund kaut auf spielzeug

    Kommst du manchmal nach Hause und dein Hund kommt schwanzwedelnd angerannt, mit seinem Lieblingsspielzeug in der Schnauze?

    Ich habe mich schon ein paar mal gefragt was hinter diesem Verhalten steckt und hier sind die Gründe, die ich dafür gefunden habe!

    Warum begrüßt dich dein Hund mit Spielzeug?

    Die Gründe warum dein Hund dich mit Spielzeug im Mund begrüßt kann man in folgende Aspekte zusammenfassen:

    • Er zeigt, dass du zu seinem Rudel gehörst,
    • Es ist eine Einladung zum Spielen,
    • Es ist ein Zeichen von Unterwerfung
    • Der Hund hat gelernt, dass er so Aufmerksamkeit oder Lob bekommt
    • Er macht es Instinktiv

    Hunde sind soziale Tiere. Sie lieben es, Teil einer Gruppe zu sein, und das schließt uns Menschen mit ein. Wenn dein Hund dir ein Spielzeug bringt, ist das seine Art, dich in sein ‚Rudel‘ aufzunehmen. Er zeigt dir damit: „Hey, du gehörst zu mir und ich freu mich, dass du da bist!“

    Aber es steckt noch mehr dahinter. Hunde kommunizieren viel über Körpersprache und Verhalten. Mit dem Spielzeug im Maul sagt dein Hund vielleicht: „Endlich bist du da, lass uns zusammen Spaß haben!“

    Es ist also auch eine Einladung zum Spiel. Vielleicht war dein Hund ja auch länger alleine Zuhause weil du auf Arbeit warst und freut sich, dass jetzt jemand da ist, der sich mit ihm beschäftigt.

    Das Verhalten kann aber auch ein Zeichen von Unterwerfung sein. Er zeigt dir, dass er dich respektiert und dir etwas anbietet, das ihm wichtig ist.

    Außerdem lernen Hunde manchmal, dass das Bringen eines Spielzeugs eine positive Reaktion von uns auslöst. Wir finden es niedlich, loben sie vielleicht oder spielen gleich eine Runde mit ihnen. Für deinen Hund ist das eine Belohnung. Er hat gelernt, dass dieses Verhalten ihm Aufmerksamkeit und Zuneigung einbringt – und wer liebt das nicht?

    Manche Experten meinen auch, dass dieses Verhalten aus dem Jagdinstinkt der Hunde stammt. In der Natur bringen Wölfe, die Vorfahren unserer Hunde, Beute zurück zu ihrem Rudel. Das Spielzeug könnte also stellvertretend für Beute stehen, die dein Hund stolz präsentiert und deine Annerkennung dafür will.

    Hund will sich vielleicht auch selbst beruhigen

    Ich habe jedoch auch gelernt, dass es eine viel einfachere Begründung für dieses Verhalten gibt, besonders wenn der Hund bestimmte Gegenstände mitbringt.

    Wenn dein Hund mit einem Kauspielzeug ankommt, kann das bedeuten, dass er sich selbst beruhigen möchte.

    Denn wenn du nach Hause kommst ist das ein sehr aufregender Moment für deinen Hund – positive Aufregung, aber dennoch ist er in einem erhöhten Erregungszustand. Das Kauspielzeug dient dann als eine Art ‚Stressball‘ für ihn.

    Das Kauen an sich ist für Hunde ja nicht nur ein Zeitvertreib, sondern hat auch eine beruhigende Wirkung. Denk mal an uns Menschen – manche kauen auf Stiften oder Nägeln, wenn sie nervös sind, oder?

    Bei Hunden ist das ähnlich. Das Kauen hilft ihnen, Stress und Anspannung abzubauen. Es ist wie eine natürliche Methode zur Selbstberuhigung.

    Das Interessante ist, dass Hunde auch lernen, dass bestimmte Verhaltensweisen in bestimmten Situationen hilfreich sind.

    Wenn dein Hund merkt, dass Kauen ihn beruhigt, wird er wahrscheinlich öfter zu diesem Verhalten neigen, wenn er sich unsicher oder überfordert fühlt. Das ist eigentlich ziemlich schlau, oder?

    Es gibt noch einen anderen Aspekt: Das Bringen des Spielzeugs an sich kann auch eine beruhigende Routine sein. Hunde lieben Routinen und wiederkehrende Abläufe. Diese geben ihnen Sicherheit und Vertrautheit.

    Wenn dein Hund also gelernt hat, dass das Bringen des Spielzeugs ein Teil der Begrüßungsroutine ist, kann allein diese Handlung schon beruhigend auf ihn wirken.

    Sketch: Hund mit Spielzeug Zuhause

    Warum bringen Hunde auch manchmal Schuhe zur Begrüßung?

    Die Gründe warum dein Hund dir anstelle von Spielzeug manchmal auch Schuhe zur Begrüßung bringt sind recht ähnlich und lassen sich so erklären:

    • Der Schuh riecht nach dir
    • Hunde sammeln und „jagen“ gerne Sachen, in diesem Fall dein Schuh
    • Der Hund hat gelernt, dass dieses Verhalten eine bestimmte Reaktion auslöst
    • Er zeigt dir, dass er dich mag

    Einer der Hauptgründe, warum Hunde Schuhe bringen, liegt in ihrem Geruchssinn. Hunde erleben die Welt hauptsächlich durch ihre Nase, und Schuhe sind wahre Schatztruhen von Gerüchen, denn ihre Nase ist um ein Vielfaches besser als die von Menschen.

    Jeder Schuh trägt deinen individuellen Duft – das was du vielleicht als Käsefuß bezeichnest – und für deinen Hund ist das wie deine persönliche Visitenkarte. Indem er deinen Schuh bringt, bringt er also ein Stück von dir, das ihm vertraut und beruhigend ist.

    Aber es geht nicht nur um den Geruch. Hunde sind von Natur aus Sammler und Träger. In der wilden Verwandtschaft unserer Hunde, wie bei Wölfen, ist es üblich, dass sie Gegenstände tragen und verlegen.

    Dein Hund hat also auch den Instinkt, etwas zu ‚jagen‘ und zu dir zu bringen – in diesem Fall deinen Schuh.

    Ähnlich wie beim Spielzeug kann es aber auch sein, dass dein Hund gelernt hat, dass er mit diesem Verhalten eine bestimmte Reaktion bei der auslösen kann.

    Wenn dein Hund merkt, dass das Bringen eines Schuhs deine Aufmerksamkeit und vielleicht sogar ein Spiel auslöst, wird er dieses Verhalten wahrscheinlich wiederholen.

    Es ist eine kluge Art, deine Interaktion und Zuwendung zu sichern, auch wenn dir das vielleicht gar nicht gefällt. Solange der Hund bekommt was er will, wird er es immer wieder tun.

    Das dein Hund dir Schuhe bringt kann aber auch ein Zeichen von Zuneigung sein. Dein Hund zeigt dir auf seine Weise, dass er dich vermisst hat und froh ist, dass du wieder da bist.

    Er bringt dir etwas, das er mit dir assoziiert – und was könnte persönlicher sein als ein Schuh mit deinem Geruch?

    Ein weiterer Grund könnte sein, dass dein Hund ein bisschen Unsicherheit oder Aufregung zeigt. Ähnlich wie beim Kauen auf Spielzeug, kann das Tragen eines Schuhs eine beruhigende Wirkung auf deinen Hund haben. Es hilft ihm, seine Emotionen zu regulieren und sich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

    Wie verhält man sich am besten, wenn der Hund Schuhe oder Spielzeug bringt?

    Nachdem wir gelernt haben, dass der Hund es ja eigentlich nur gut mit uns meint, wenn er uns mit Gegenständen an der Tür begrüßt fragst du dich sicher: „Wie geh ich damit um, wenn mein Hund Dinge bringt die ich eigentlich gar nicht will?“

    Erstmal ist es superwichtig, dass du nicht schimpfst. Dein Hund will dir eine Freude machen, er denkt, er hat den Jackpot gefunden und bringt dir das tollste Geschenk der Welt. Ein strenges Wort würde ihn nur verwirren und traurig machen.

    Aber natürlich musst du auch nicht jubeln, wenn dein Liebling mit den Designerstiefeln ankommt. Ein guter Trick ist, das Ganze einfach zu ignorieren.

    Mach weiter mit deinem Alltag, häng die Jacke auf, zieh dich um, und erst dann, wenn du dich hingesetzt hast, widme dich deinem Hund. So lernt er, dass Schuhe oder andere Gegenstände nicht der Schlüssel zu deiner sofortigen Aufmerksamkeit sind.

    Wenn er allerdings mit seinem Spielzeug ankommt, ist das eine andere Geschichte. Das ist der perfekte Moment, um eine kleine Spielpause einzulegen und ihm zu zeigen, wie sehr du seine Auswahl schätzt. Das stärkt eure Bindung und zeigt ihm gleichzeitig, was die „richtigen“ Geschenke sind.

    Aber auch hier kommt es natürlich darauf an was du willst. Wenn du denkst das es blöd ist, wenn der Hund immer mit Spielzeug ankommt kannst du ihn auch an dieser stelle ignorieren und erst später begrüßen. So wir der Hund nach und nach lernen, wie du am liebsten begrüßt wirst.

    Das Wichtigste ist, Geduld zu haben. Wenn dein Hund einmal nicht mit irgendetwas im Maul ankommt, nutze die Chance und begrüße ihn überschwänglich. Mit der Zeit wird er merken, dass er deine volle Aufmerksamkeit bekommt, wenn er „leer“ ankommt, und das Bringen von Schuhen wird weniger.

    Kostenlose Futterporben bei Hund und Haustier

    Wie begrüßt man den Hund am besten wenn man nach Hause kommt?

    Vielleicht ist dein Hund ja genauso wie meiner und dir kommt diese Situation bekannt vor: Du kommst nach Hause, und da wartet schon jemand ganz Ungeduldig auf dich – mit Wedelschwanz, freudiges Gejaule, vielleicht sogar ein kleines Hüpfen vor Begeisterung begrüßt dich dein Vierbeiner an der Tür.

    Dein Hund ist einfach überglücklich, dich zu sehen. Aber wie begrüßt man unseren vierbeinigen Freund am besten, ohne dass es zu überdreht zugeht?

    Zuerst: Ruhe bewahren. Ich weiß, es fällt schwer, nicht sofort in die Begeisterung einzusteigen, vor allem, wenn dein Hund aussieht, als hätte er den besten Tag seines Lebens, nur weil du zur Tür reinkommst.

    Aber ruhig und gelassen zu bleiben, hilft deinem Hund, sich ebenfalls schneller zu beruhigen. Wenn du mit zu viel Energie ins Haus stürmst, steigt sein Energielevel nur noch mehr, und das kann schnell sehr chaotisch werden.

    Auch wenn es schwer ist seinen Hund erstmal zu ignorieren, nimm dir zuerst einen Moment für dich. Leg deine Sachen ab, zieh die Schuhe aus.

    Dieses kleine Ritual zeigt deinem Hund, dass du da bist, aber dass er noch einen Moment warten muss. Es baut eine kleine, gesunde Distanz auf und hilft ihm, seine Aufregung ein bisschen runterzufahren.

    Wenn du dich ausgezogen hast und irgendwo bequem hingesetzt hast kannst du dann auch deinen Hund begrüßen. Bei uns gibt es immer erst einmal eine ausgiebige Streicheleinheit. Das signalisiert meinem Hund: „Ich freue mich auch, dich zu sehen, aber wir bleiben entspannt.“

    Wenn dein Hund etwas ängstlicher oder zurückhaltend ist kann es helfen, sich auf Augenhöhe zum Hund zu begeben. Das wirkt auf deinen Vierbeiner entspannt und ist eine weniger dominante Haltung als sich über ihn zu beugen.

    FAQ

    Warum bringen Hunde Spielzeug, wenn man nach Hause kommt?

    Hunde bringen Spielzeug, wenn du nach Hause kommst, weil sie ihre Freude zeigen wollen. Sie sind soziale Tiere und sehen dich als Teil ihres Rudels. Mit dem Spielzeug drücken sie aus, dass sie glücklich sind, dich zu sehen, und möchten ihre Begeisterung teilen. Es ist auch ein Zeichen dafür, dass sie spielen und Zeit mit dir verbringen wollen.

    Bedeutet es, dass der Hund Aufmerksamkeit will?

    Ja, wenn dein Hund dir Spielzeug bringt, möchte er oft deine Aufmerksamkeit. Er zeigt dir, dass er bereit für Interaktion und Spiel ist. Das ist ein Zeichen seiner Zuneigung und seines Vertrauens zu dir. Er sieht dich als seinen Spielkameraden und möchte, dass du Teil seiner Aktivitäten bist.

    Ist das bringen von Spielzeug ein Zeichen für gute Erziehung?

    Das Bringen von Spielzeug wenn du nach Hause kommst ist nicht unbedingt ein Zeichen für gute Erziehung, aber es zeigt, dass der Hund eine positive Beziehung zu dir hat. Es bedeutet, dass er sich wohl und sicher fühlt, wenn du da bist. Gut erzogene Hunde hören auf Kommandos und zeigen gutes Verhalten, das Bringen von Spielzeug ist eher ein Zeichen von Bindung und Freundschaft.

    Bringt jeder Hund Spielzeug wenn man nach Hause kommt?

    Nicht jeder Hund bringt Spielzeug, wenn sein Besitzer nach Hause kommt. Es hängt von der Persönlichkeit und dem Verhalten des Hundes ab. Manche Hunde zeigen ihre Freude durch Schwanzwedeln, Springen oder andere Gesten. Das Bringen von Spielzeug ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie Hunde ihre Emotionen ausdrücken können.