Zum Inhalt springen
Home » Gesundheit » Welpe hat Schluckauf – Ein Anzeichen von Würmern? Alles Infos!

Welpe hat Schluckauf – Ein Anzeichen von Würmern? Alles Infos!

    Sketch: Welpe in einer Wohnung

    Dein Welpe hat oft Schluckauf? Dass kenne ich auch. Im Internet liest man jedoch oft, das der Welpe eine Wurmerkrankung hat, wenn er so oft mit Schluckauf zu kämpfen hat.

    Daher habe ich mich mal auf die Suche nach der Wahrheit gemacht und mit verschiedenen Experten zu dem Thema gesprochen. Das war das Ergebnis.

    Können Würmer der Grund für Schluckauf bei Welpen sein?

    Also direkt zur Sache: Verursachen Würmer auch Schluckauf? Direkt eigentlich nicht. Der Schluckauf entsteht, wenn sich das Zwerchfell, also der Muskel unter der Lunge, unwillkürlich zusammenzieht. Das hat normalerweise nichts mit einer Wurminfektion zu tun.

    Aber, und das ist interessant, Würmer können manchmal indirekt zu Schluckauf führen. Wie das? Nun, wenn ein Welpe Würmer hat, kann das seinen Magen-Darm-Trakt reizen. Und diese Reizung könnte theoretisch zu Schluckauf führen, auch wenn es nicht die häufigste Ursache ist.

    Schluckauf bei Welpen ist aber ziemlich normal. Diese kleinen Racker bekommen oft Schluckauf, und das kann verschiedene Ursachen haben. Meistens ist es harmlos und ein Teil ihres Wachstumsprozesses.

    Das kann passieren, wenn sie zu schnell essen, sich aufregen, oder auch einfach so, weil ihr kleiner Körper noch am Wachsen ist.

    Würmer sind bei Welpen generell aber leider keine Seltenheit. Die kleinen Vierbeiner können sich leicht damit infizieren, besonders wenn sie noch sehr jung sind. Und ja, Würmer können einige merkwürdige Symptome verursachen, wie zum Beispiel Magen-Darm-Probleme, Gewichtsverlust, oder einen aufgeblähten Bauch.

    Was tun, wenn du vermutest, dass dein Welpe Würmer hat? Der erste Schritt ist immer, einen Tierarzt aufzusuchen. Der kann eine genaue Diagnose stellen und den besten Behandlungsplan empfehlen.

    Regelmäßige Entwurmungen sind bei Welpen super wichtig, denn so bleiben sie gesund und munter.

    Kurz gesagt: Schluckauf bei Welpen ist meistens harmlos und nicht direkt auf Würmer zurückzuführen. Aber bei Anzeichen einer Wurminfektion solltest du immer einen Tierarzt aufsuchen um deinen Vierbeiner richtig versorgen zu lassen.

    Sketch: Frau untersucht Hund Zuhause

    Wie entsteht Schluckauf beim Welpen?

    Bei Welpen ist das Zwerchfell – das ist die Muskelplatte, die Brust- und Bauchhöhle voneinander trennt – noch nicht ganz ausgereift.

    Wenn dein Welpe schnell atmet, spielen oder aufgeregt ist, kann das Zwerchfell ein bisschen verrücktspielen und sich unregelmäßig zusammenziehen. Das führt zu diesen niedlichen Hicks-Geräuschen, die wir als Schluckauf kennen.

    Aber Welpen sind auch wie kleine Entdecker, die ihre Grenzen austesten. Sie fressen oft zu schnell, spielen wild herum und atmen dabei schnell und flach. Das kann auch dazu führen, dass Luft in den Magen gelangt und – schwups – schon ist der Schluckauf da.

    Manchmal kann der Schluckauf auch ein Zeichen dafür sein, dass dem Welpe zu kalt ist. Ihr kleiner Körper arbeitet auf Hochtouren, um die Temperatur zu regulieren, und das kann ebenfalls Schluckauf auslösen.

    Aber keine Sorge, meistens ist der Schluckauf bei Welpen so harmlos wie ein Sonntagsspaziergang im Park. Es ist einfach ein Teil ihres Wachstums und ihrer Entwicklung. Mit der Zeit und mit zunehmender Reife des Zwerchfells wird der Schluckauf seltener.

    Wie lange dauert Schluckauf normalerweise bei einem Welpen?

    Meistens dauert Schluckauf bei Welpen nur ein paar Minuten, manchmal sogar weniger. Er ist also oft genauso schnell vorbei wie er gekommen ist.

    Es gibt natürlich immer Ausnahmen, und in seltenen Fällen kann der Schluckauf auch mal eine halbe Stunde oder länger anhalten.

    Aber keine Sorge, das ist meistens auch kein Grund zur Beunruhigung. Welpen sind ja ziemlich robust und nehmen solche kleinen Unannehmlichkeiten meistens gelassen.

    Wenn du bemerkst, dass der Schluckauf deines Welpen doch auffallend lang anhält oder sehr häufig vorkommt, wäre es natürlich sinnvoll, das bei der nächsten Routineuntersuchung beim Tierarzt zu erwähnen. Manchmal kann der Schluckauf nämlich auch ein Hinweis auf andere kleine Baustellen im Körper deines Welpen sein.

    Kann man Schluckauf beim Welpen vorbeugen

    Schluckauf bei Hundewelpen kann ziemlich niedlich aussehen, aber es ist auch etwas, das man vorbeugen möchte, um den kleinen Rackern Unbehagen zu ersparen. Zum Glück gibt es ein paar Tricks, wie man das machen kann.

    Welpen sind ja oft wie kleine Staubsauger, wenn es ums Essen geht. Zu viel auf einmal zu futtern kann aber schnell zu Schluckauf führen. Daher ist es schlau, den kleinen Vierbeinern nur kleine Mengen an Futter zu geben.

    Das kann konkret zum Beispiel bedeuten, statt zwei oder drei großen Mahlzeiten, gibst du deinem Welpen vier bis fünf kleinere Portionen über den Tag verteilt. So wird der Magen nicht überlastet und der Schluckauf kann vermieden werden.

    Ein weiterer Tipp: Anti-Schling-Näpfe. Die sind super, um deinen Welpen dazu zu bringen, langsamer zu fressen. Aber noch besser ist es, wenn du deinem Welpen beibringen kannst, sein Futter in Ruhe zu genießen.

    Wie wäre es, wenn du ihm das Futter aus der Hand fütterst? Das ist nicht nur gut für die Vorbeugung von Schluckauf, sondern stärkt auch die Bindung zwischen dir und deinem kleinen Freund.

    Zum Trinken: Eiskaltes Wasser ist nicht so gut für den Hundemagen. Das führt sehr schnell zu Schluckauf, weil es im Hundekörper aufgewärmt werden muss und den Körper stärker belastet. Trinkwasser auf Raumtemperatur ist daher deutlich besser.

    Und jetzt noch ein kleiner Trick, den man auch bei Menschenkindern anwendet: Wenn dein Welpe Schluckauf hat, kannst du ihm sanft in den Nacken oder auf den Kopf pusten.

    Das klingt vielleicht komisch, aber es kann helfen, die Atmung zu normalisieren und den Schluckauf zu stoppen. Vielleicht kennst du ja auch den Trick, dass man Leute mit Schluckauf erschrecken soll, aber Pusten ist viel sanfter und meist genauso effektiv.

    Wie kann man Schluckauf von Aufstoßen bei Welpen unterscheiden?

    Wenn er nun ein regelmäßiges, rhythmisches „Hick“ von sich gibt, das ein bisschen klingt wie ein Miniatur-Mensch mit Schluckauf, dann hast du es wahrscheinlich auch mit genau diesem Schluckauf zu tun.

    Der Schluckauf bei Welpen ist meist leise und wiederholt sich in gleichmäßigen Abständen. Das passiert, weil das Zwerchfell – quasi der Trennteppich zwischen Bauch und Brust – unwillkürlich zuckt. Das ist völlig normal und oft ein Zeichen dafür, dass dein Welpe wächst und sich entwickelt.

    Wenn dein Welpe stattdessen ein einzelnes, oft lautes „Burrp“ von sich gibt, dann war das wahrscheinlich ein Aufstoßen.

    Dieses Geräusch klingt weniger rhythmisch und wiederholt sich nicht so regelmäßig wie beim Schluckauf. Das Aufstoßen passiert, wenn Luft aus dem Magen entweicht – meistens, weil der Welpe zu schnell gefressen hat und dabei Luft geschluckt hat.

    Warum ist diese Unterscheidung wichtig? Schluckauf ist bei Welpen meist harmlos und ein Teil ihrer Entwicklung. Du musst dir also keine Sorgen machen, wenn dein Welpe hin und wieder schluckauft.

    Aufstoßen hingegen kann ein Hinweis darauf sein, dass dein Welpe zu hastig frisst oder trinkt. Wenn dein Welpe oft aufstößt, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass du sein Fressverhalten etwas anpassen solltest. Vielleicht braucht er kleinere Portionen oder muss mit einem Anti-Schling-Napf zum langsameren Fressen gebracht werden.

    Also, beim nächsten Mal achte auf die Art des Geräusches und dessen Muster. Ein regelmäßiges „Hick“? Eher Schluckauf. Ein gelegentliches „Burrp“? Wahrscheinlich Aufstoßen.

    Schluckauf ist also kein gutes Zeichen für Würmer – Welche Symptome sind es dann?

    Wie gesagt ist Schluckauf beim Welpen kein verlässliches Anzeichen für Würmer. Aber wie genau erkennt man diese dann? Am verlässlichsten sind diese Symptome:

    • Zuerst mal, der Klassiker: der Po-Rutsch. Ja, du hast richtig gehört! Wenn dein Welpe öfters als sonst seinen Hintern über den Boden schleppt, könnte das ein Zeichen sein. Die armen Kleinen machen das, weil es dort juckt oder unangenehm ist.
    • Dann gibt es da noch den aufgeblähten Bauch. Du kennst bestimmt das Bild von kleinen Welpen mit ihren runden Bäuchlein, nicht wahr? Süß, aber manchmal ein Warnsignal! Ein ungewöhnlich dicker Bauch kann nämlich auch durch Würmer verursacht werden.
    • Appetitveränderungen sind auch ein Thema. Manche Welpen fressen wie kleine Raubtiere, wenn sie Würmer haben, andere wiederum verschmähen ihr Futter. Also, wenn dein Welpe über mehrere Tage anders frisst als zuvor, ist das auch ein Zeichen für Wurmbefall.
    • Dann haben wir noch Durchfall oder einen seltsamen Stuhlgang. Würmer können den Magen-Darm-Trakt ganz schön durcheinanderbringen. Manchmal kannst du sogar die Würmer oder Teile davon im Stuhl sehen – eklig, aber ein eindeutiger Hinweis.

    FAQ

    Ist Schluckauf bei Welpen ein Zeichen für Würmer?

    Schluckauf bei Welpen ist meist harmlos und kein direktes Zeichen für Würmer. Es entsteht oft, weil Welpen beim Spielen oder Essen schnell Luft schlucken. Das Zwerchfell, ein Muskel im Bauch, zuckt dabei kurz und verursacht Schluckauf. Würmer hingegen zeigen sich eher durch Symptome wie Gewichtsverlust, Durchfall oder einen aufgeblähten Bauch.

    Wie erkenne ich, ob mein Welpe Würmer hat?

    Um festzustellen, ob dein Welpe Würmer hat, achte auf Anzeichen wie Gewichtsverlust, Durchfall, ein aufgeblähter Bauch, oder wenn du Würmer im Kot siehst. Welpen lecken oft und können sich dabei mit Würmern infizieren. Regelmäßige Wurmkuren und Kotuntersuchungen beim Tierarzt sind wichtig zur Vorbeugung und Behandlung.

    Was sollte ich tun, wenn mein Welpe oft Schluckauf hat?

    Wenn dein Welpe oft Schluckauf hat, ist das meist kein Grund zur Sorge. Versuche, ihn beim Essen zu entspannen und dafür zu sorgen, dass er langsamer frisst. Achte darauf, dass er nicht zu wild spielt, direkt nachdem er gegessen hat. Wenn der Schluckauf sehr häufig vorkommt oder andere Symptome dazu kommen, besprich das mit einem Tierarzt.

    Wie kann ich meinem Welpen bei Schluckauf helfen?

    Um deinem Welpen bei Schluckauf zu helfen, sorge für eine ruhige Umgebung. Ein wenig Wasser trinken lassen kann auch helfen. Meistens hört der Schluckauf von alleine auf. Wenn er länger anhält oder der Welpe dabei unruhig wirkt, ist es ratsam, einen Tierarzt zu kontaktieren, um andere Ursachen ausschließen zu können.

    Kann Schluckauf für meinen Welpen gefährlich sein?

    Nein, normalerweise ist Schluckauf bei Welpen nicht gefährlich. Es ist eine natürliche Reaktion des Körpers und passiert oft, wenn sie schnell atmen oder aufgeregt sind. Es sollte von selbst aufhören. Wenn der Schluckauf jedoch sehr lange anhält oder der Welpe dabei Schmerzen zu haben scheint, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.

    Beeinflusst die Ernährung meines Welpen den Schluckauf?

    Ja, die Ernährung kann den Schluckauf beeinflussen. Wenn dein Welpe zu schnell frisst oder luftige, schwer verdauliche Nahrung zu sich nimmt, kann das Schluckauf auslösen. Versuche, ihm kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu geben und achte darauf, dass er langsam frisst. Spezielles Futter für Welpen kann auch helfen.

    Sollte ich meinen Welpen entwurmen lassen, auch wenn er keinen Schluckauf hat?

    Ja, es ist wichtig, deinen Welpen regelmäßig entwurmen zu lassen, auch wenn er keinen Schluckauf hat. Welpen können sich leicht mit Würmern infizieren, besonders wenn sie draußen spielen und Dinge vom Boden aufnehmen. Ein regelmäßiger Entwurmungsplan, den dein Tierarzt erstellen kann, hilft, deinen Welpen gesund und fit zu halten.

    Wie unterscheidet sich der Schluckauf bei Welpen von dem bei älteren Hunden?

    Schluckauf tritt bei Welpen häufiger auf als bei älteren Hunden. Welpen sind verspielter und aufgeregter, was zu schnellerem Atmen und damit zu Schluckauf führen kann. Bei älteren Hunden ist Schluckauf seltener und eher ein Hinweis auf Probleme, aber auch nur, wenn er häufiger und nicht nur Gelegentlich auftritt.