Zum Inhalt springen
Home » Gesundheit » [Statistik] Zeckenschutz Halsband oder Spot-On: Was ist besser?

[Statistik] Zeckenschutz Halsband oder Spot-On: Was ist besser?

    Sketch: Hund wird von Tierarzt untersucht

    Statistik & Studien zu Zeckenschutzhalsband vs. Spot-On Mittel

    • In einer Studie mit 170 Hunden hatten Zeckenschutzhalsbänder eine Wirksamkeit von 97% und Spot-On Mittel eine Wirksamkeit von 89%.1
    • Eine andere Studie zeigt, dass Spot-On Mittel auch nach 28 Tagen (4 Wochen) eine Wirksamkeit von mindestens 88% der ursprünglichen Effektivität haben.2
    • Ca. 74% aller Hundehalter kaufen mindestens ein Mal pro Jahr ein Zeckenschutzmittel für ihren Hund oder Katze.3
    • Überraschenderweise sind viele Produkte bei Katzen wirksamer als bei Hunden.4
    • Kein Produkt hat jedoch eine perfekte Wirksamkeit gegen Zecken und Ungeziefer.
    • In einem großen amerikanischen Strafverfahren stehen Zeckenhalsbänder unter dem Verdacht, für den Tod von ca. 2.500 Hunden verantwortlich zu sein. Diese Zahl basiert jedoch auf 33 Millionen verkauften Halsbändern, die Risikorate beträgt somit 0,0075%.5
    • 97% aller Tierärzte empfehlen einen ganzjährigen Schutz des Hundes gegen Flöhe. Gegen Zecken empfehlen nur ca. 75,67% der Tierärzte einen ganzjährigen Schutz.6
    • Viele Hundehalter kaufen Zeckenhalsbänder über einen längeren Zeitraum (3-4 Monate) als Spot-On Mittel oder Tabletten (1-2 Monate). Halsbänder werden daher von Ärzten mehr als doppelt so häufig verschrieben als andere Zeckenschutzmittel für Hunde.7

    Viele Hundehalter nutzen Schutzmittel gegen Zecken

    In der Welt der Hundefreunde ist der Schutz vor Flöhen und Zecken ein großes Thema – und das nicht ohne Grund. Fast drei Viertel aller Haushalte mit Hunden oder Katzen kaufen Mittel gegen Flöhe und Zecken.

    Das reicht von Halsbändern über Shampoos bis hin zu Sprays. In den letzten Jahren haben konstant etwa 72 bis 74 Prozent an Haushalten mit Hunden oder Katzen solche Produkte genutzt.

    Logischerweise liegt der Kauf dieser Produkte in bestimmten Haushalten höher. Besonders in Regionen, in denen die Gefahr eines Flohbefalls größer ist und das Klima es den Hunden erlaubt, mehr Zeit draußen zu verbringen werden Schutzmittel öfter nachgefragt.

    Auch Haushalte mit einem höheren Einkommen neigen eher dazu, Floh- und Zeckenmittel zu kaufen.

    Aber auch der Markt der Floh- und Zeckenschutzmittel entwickelt sich ständig weiter. Spot-On-Behandlungen, also Mittel, die auf die Haut aufgetragen werden, machen einen großen Teil des Umsatzes in dieser Kategorie aus.

    Aber seit bestimmte Patente ausgelaufen sind und Nachahmerprodukte auf den Markt gekommen sind, hat sich die Lage etwas verändert.

    Gleichzeitig gibt es immer mehr orale Behandlungen, also Medikamente zum Einnehmen. Auch in Deutschland gibt es inzwischen erste Tabletten gegen Zecken, die du rezeptfrei kaufen kannst!

    Wenn es um die Anwendung geht, so nutzen 60 Prozent der Hundebesitzer Spot-On-Produkte, während 68 Prozent der Katzenbesitzer diese bevorzugen. Orale Produkte wie Tabletten werden hingegen häufiger von Hundebesitzern als von Katzenbesitzern verwendet.

    Zudem kombinieren viele Hundebesitzer verschiedene Methoden, um ihre Vierbeiner zu schützen, wie zum Beispiel Halsbänder und Spot-On-Präparate gleichzeitig.

    English Springer Spaniel im herbstlichen Wald

    Was ist der Unterschied zwischen Zeckenhalsband & Spot-On Mittel?

    Zecken sind ja nicht nur lästig, sondern können auch sehr gefährlich sein und Krankheiten übertragen. Als Schutz hört man oft von Zeckenhalsbändern und Spot-On Mitteln. Aber wo liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Produkten?

    Ein Zeckenschutzhalsband ist ein normales Halsband, aber gibt einen besonderen Wirkstoff ab, der Zecken fern halten soll. Du legst es einfach um den Hals deines Hundes, und bereits nach kurzer Zeit tritt die Wirkung ein.

    Das Tolle daran ist, dass es meistens ziemlich lange hält, oft mehrere Monate. Außerdem muss sich dein Hund nicht daran gewöhnen, da es wie ein normales Halsband getragen wird.

    Aber so ein Halsband hat natürlich auch Nachteile. Manche Hunde reagieren auf das Material oder den Wirkstoff mit Hautirritationen. Und wenn dein Hund ein echter Wasserratte ist, kann die Wirksamkeit des Halsbands nachlassen, da es oft nass wird.

    Außerdem muss das Halsband direkt auf der Haut sitzen, damit es wirkt – bei Hunden mit viel Fell also nicht ganz so einfach.

    Das Spot-On Mittel ist eine Flüssigkeit, die du auf die Haut deines Hundes tust, meistens im Nackenbereich. Der Wirkstoff verteilt sich dann über die Haut und das Fettgewebe.

    Ein großer Pluspunkt: Spot-On Mittel sind ebenfalls effektiv und wirken schnell. Dein Hund kann damit sogar baden gehen, wobei auch hier irgendwann die Wirkung nachlässt!

    Nachteile findest du vor allem in der richtigen Anwendung: Du musst aufpassen, dass du es richtig aufträgst, sonst könnte es weniger wirksam sein. Außerdem muss es öfter angewendet werden, meistens einmal im Monat

    Wirksamkeit von Permethrin, häufigester Wirkstoff von Spot-On Mitteln

    Permethrin ist einer der häufigsten Wirkstoffe in Spot-On Mitteln und wird oft in Kombination mit anderen Wirkstoffen, wie Imidacloprid oder Fipronil, benutzt.

    Studien haben sich mit der Wirksamkeit dieser Stoffe beschäftigt. Die Ergebnisse findest du hier in einfachen Worten zusammengefasst:

    1. Permethrin ist ziemlich gut darin, Hunde vor Krankheiten zu schützen, die durch Zecken und ähnliche Tiere übertragen werden. Aber es schützt nicht zu 100 %. Es gibt immer noch ein kleines Risiko, dass ein Hund krank werden kann.
    2. In einem Test in Süditalien hat man herausgefunden, dass ein Produkt mit Permethrin und Imidacloprid die Gefahr, dass ein Hund die Krankheit Ehrlichiose durch Zeckenbisse bekommt, um 95,57 % reduziert hat. Das Produkt wurde ein- oder zweimal im Monat angewendet.
    3. In einem Tierheim, in dem viele Zecken vorkamen, hat die regelmäßige Anwendung des gleichen Produkts (alle 21 Tage für ein Jahr) fast alle Zecken (97,9 %) ferngehalten. Auch andere Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden, wurden deutlich reduziert.
    4. In einer anderen Studie hat man gesehen, dass Permethrin in Kombination mit Imidacloprid bis zu 4 Wochen nach der Anwendung noch wirkt und die meisten Zecken abwehrt.
    5. Permethrin hat einen starken abwehrenden Effekt. Das bedeutet, Zecken mögen es nicht und springen gar nicht erst auf den Hund. Aber wenn sie trotzdem auf dem Hund landen, hindert es sie oft daran, zu beißen und sich fest zu saugen.
    6. Auch wenn eine Zecke mit Permethrin in Kontakt kommt und nicht mehr aktiv wirkt, heißt das nicht unbedingt, dass sie tot ist. Sie könnte später wieder munter werden. Der Wirkstoff tötet somit nicht jede Zecke immer ab.
    7. Die Wirkdauer von Permethrin kann variieren. In einem Test hat eine Behandlung mit einer hohen Konzentration von Permethrin über mindestens 4 Wochen geholfen, Zecken abzuwehren.
    Elanco ADVANTIX Spot-On für große Hunde von 25 bis 40 kg gegen Zecken, Sandmücken, Stechmücken, Stechfliegen und Flöhe: Wirkung bis zu 4 Wochen, 4 Pipetten-Packung
    • ABWEHREND vor dem Stich gegen: Zecken, Sandmücken, Stechmücken und Stechfliegen. Verringert so das Risiko einer Krankheitsübertragung, wie beispielsweise der Übertragung des Erregers der Leishmaniose.

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    Wirksamkeit von Zeckenschutz Halsbändern

    Eines der am häufigsten empfohlenen Zeckenschutzhalsbänder ist das Seresto® Halsband. Dieses Halsband enthält die Wirkstoffe Imidacloprid (10 %) und Flumethrin (4,5 %).

    Eine Studie hat 400 Hunde und 313 Katzen untersucht, um die Wirksamkeit und Sicherheit dieses speziellen Halsbandes zu testen.

    Es gab zwei Gruppen von Tieren: Eine Gruppe trug das Imidacloprid/Flumethrin-Halsband (IVP-Gruppe), und die andere Gruppe trug ein Kontrollprodukt (CP-Gruppe). Nicht alle Tiere in der Studie wurden in die endgültige Auswertung einbezogen – nur diejenigen, die die Kriterien erfüllten. Deshalb spricht man von der „efficacy population“ (Wirksamkeitsgruppe).

    Folgende Ergebnisse hat die Studie gezeigt:

    1. Wirksamkeit gegen Flöhe und Zecken: Die Studie hat gezeigt, dass das IVP-Halsband sehr wirksam Flöhe und Zecken bei Hunden und Katzen reduziert. Die durchschnittliche Reduzierung der Floh- und Zeckenanzahl war in der IVP-Gruppe viel höher als in der CP-Gruppe. Das Halsband wirkte über einen Zeitraum von 8 Monaten sehr gut.
      • Bei Katzen in der IVP-Gruppe wurde eine durchschnittliche Reduzierung der Flohpopulation um 98,4 % festgestellt, verglichen mit 79,3 % in der CP-Gruppe.
      • Bei Hunden zeigte sich eine Reduzierung um 96,7 % in der IVP-Gruppe und 57,9 % in der CP-Gruppe.
      • Bei der Reduzierung von Zecken lag die IVP-Gruppe bei Katzen bei 98,4 % und bei Hunden bei 94,7 %. In der CP-Gruppe waren es bei Katzen 96,9 % und bei Hunden 85,6 %.
    2. Floh-Allergische Dermatitis (FAD): Bei einigen Katzen und Hunden, die schon vor der Studie Hautprobleme wegen Flöhen hatten (FAD), wurde eine Verbesserung festgestellt. In der IVP-Gruppe wurden diese Probleme fast vollständig gelöst.
      • Anfangs litten 7,8 % der Katzen und 8 % der Hunde in der IVP-Gruppe unter Problemen. Diese Zahlen sanken bis zum Tag 28 nach Beginn der Studie deutlich. Bei den Katzen waren nur noch 6,1 % betroffen und bei den Hunden 1,4 %.
    3. Sicherheit und Nebenwirkungen: Bei Katzen in der IVP-Gruppe gab es in 9 % der Fälle leichte Nebenwirkungen, bei Hunden nur in 1,04 % der Fälle. Diese Nebenwirkungen waren meist geringfügige Hautreaktionen.
    Bestseller Nr. 1
    Elanco Seresto® Zeckenhalsband für Katzen: 7 bis 8 Monate wirksamer Schutz gegen Zecken und Flöhe, Länge 36 cm, 1,25 g + 0,56 g
    • WIRKSAMKEIT: Seresto wehrt und tötet Zecken ab, bevor sie stechen und schützt vor einem Flohbefall

    Affiliate links / Bilder von Amazon Product Advertising API

    Vorsicht bei Haushalten mit Hunden und Katzen gleichzeitig

    In einem Haushalt, in dem sowohl Hunde als auch Katzen leben, solltest du ganz genau aufpassen, welchen Wirkstoff der Zeckenschutz hat. Denn ein für Hunde häufig verwendetes Mittel, nämlich Permethrin, ist für Katzen giftig.

    Katzen können Permethrin nicht abbauen, da ihnen das dafür nötige Enzym fehlt. Schon kleinste Mengen können bei Katzen schwere Vergiftungen verursachen. Daher ist es extrem wichtig, darauf zu achten, dass deine Katze niemals mit Zeckenschutzmitteln für Hunde in Kontakt kommt, die Permethrin enthalten.

    Besonders Spot-On Mittel enthalten häufig diesen Wirkstoff.

    Du denkst jetzt vielleicht: „Aber ich muss doch meinen Hund vor Zecken schützen, was soll ich tun?“ Eine gute Frage! Am besten ist es, ein anderes Mittel zu wählen, das sowohl Hund als auch Katze vertragen.

    Aber nicht nur für Katzen gibt es Einschränkungen. Auch Hunde mit Hautkrankheiten oder offenen Verletzungen sollten keine Spot-On-Präparate erhalten. Diese können die betroffenen Stellen reizen oder sogar verschlimmern.

    Zudem eignen sich manche dieser Mittel nicht für trächtige oder säugende Hündinnen, da sie schädlich für die Welpen sein können.

    Nova Scotia Duck Tolling Retriever schwimmt im Bach

    Fazit – Was ist besser: Halsband oder Spot-On?

    Statistisch gesehen ist ein Halsband die bessere Option zum Schutz gegen Zecken. Es zeigt in mehreren Studien eine höhere Wirksamkeit in der Abwehr und schützt den Hund zuverlässig.

    Spot-On Mittel sind in vielen Fällen allerdings ähnlich effektiv und können nicht wie ein Halsband verlorenen gehen oder müssen ständig getragen werden. Einmal aufgetragen hält auch ein Spot-On Mittel zuverlässig.

    Für unseren Hund nutzen wir regelmäßig Spot-On Mittel. Da wir ein Hundegeschirr nutzen, wollen wir nicht noch zusätzlich ein weiteres Halsband anlegen. Vielleicht war es Zufall, aber Zecken haben wir bislang zuverlässig abwehren können.

    Wenn du jedoch auf der ganz sicheren Seite sein willst, dann haben Halsbänder auf jeden Fall eine höhere Wirksamkeit im Vergleich zu Spot-On Mitteln.


    Quellenangabe

    1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9294050/ ↩︎
    2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4977707 ↩︎
    3. https://ecrm.marketgate.com/Blog/2016/05/74-of-Dog-and-Cat-Owners-Buy-FleaTick-Products-Packaged-Facts ↩︎
    4. https://parasitesandvectors.biomedcentral.com/articles/10.1186/1756-3305-5-66 ↩︎
    5. https://www.avma.org/news/seresto-collars-remain-spotlight-after-hearing ↩︎
    6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7419070/ ↩︎
    7. https://parasitesandvectors.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13071-018-3043-x ↩︎